Ausbildungsmesse 2017 wieder gut besucht

Infos aus erster Hand über viele Berufsmöglichkeiten

Zu einem großen Erfolg mit annähernd 1.900 jungen Besuchern wurde am Mittwoch wieder die Ausbildungsmesse im Beruflichen Schulzentrum Neumarkt i.d.OPf.

Landrat Willibald Gailler hatte dazu im Vorfeld alle Jugendlichen eingeladen, die vor einer Berufsausbildung stehen. Gleichzeitig wurde „offener Unterricht mit offenen Klassenzimmern“ in der Berufsschule angeboten.

 Die Ausbildungsmesse 2017 war wieder ein Gemeinschaftsprojekt des Referates Wirtschaftsförderung im Landratsamt und dem Beruflichen Schulzentrum , dem Arbeitskreis Schule und Wirtschaft, zusammen mit IHK und HWK Regensburg, Kreishandwerkerschaft Neumarkt, Bundesagentur für Arbeit, und zahlreichen Betrieben, Firmen, Einrichtungen und Schulen.

Schüler, Schulklassen, Eltern und andere Interessierte konnten im Staatlichen Beruflichen Schulzentrum in Neumarkt an heuer über 60 Infoständen die notwendigen Informationen aus erster Hand über Berufe und Berufsmöglichkeiten einholen. Im Rahmen der Ausbildungsmesse präsentierten Firmen und Institutionen Ausbildungsmöglichkeiten in ihren Betrieben.

Am gleichen Tag wurde „offener Unterricht mit offenen Klassenzimmern“ in der Berufsschule angeboten. Im Rahmen der „Lebendigen Werkstätten“ konnten bei allen Berufsfeldern der Berufsschule besondere Einblicke in die Berufe gewonnen werden, beginnend von Agrarwirtschaft über Bautechnik, Elektrotechnik, Metalltechnik, zu Gesundheit mit Körperpflege, Ernährung/Hauswirtschaft und auch kaufmännischen Berufen.

Außerdem stellten wieder viele Azubis selbst ihre Ausbildungsberufe aus eigener Sicht und Erfahrung vor.

Dazu gab es auch Vorträge zu den Berufsmöglichkeiten bei der Bundeswehr, bei der Bayerischen Polizei und der Bundespolizei.